Child pages
  • Nachrichten Politik
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Die Welt
Politik - WELT
Politik - Aktuelle Nachrichten von WELT
Plagiatsjäger Stefan Weber sieht Armin Laschet nach Prüfung entlastet
Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat Fehler in seinem Buch „Die Aufsteigerrepublik“ eingeräumt. Plagiatsprüfer Stefan Weber teilt mit: Er habe nach einer Prüfung keine weiteren Plagiate finden können.
Warum immer mehr Deutsche bei der Führerscheinprüfung durchfallen
Verlernen die Deutschen das Autofahren? Ein Verkehrspsychologe erklärt, warum die Durchfallerzahlen beim Führerschein zunehmen. Er sieht Defizite bei der „Grundeinstellung“ von Fahranfängern. Und sagt, inwiefern bei manchem Verkehrsteilnehmer „Raubtierhaftes“ zutage tritt.
„Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“
Jeder, der aus dem Ausland zurück nach Deutschland kommt, muss sich ab jetzt testen lassen. Außer Geimpfte und Genesene. Welche Bußgelder bei Nichteinhaltung der Regelung drohen, erklärt Reiserechtler Kay Rodegra.
„Frauen weniger für die Politik geeignet“ – Kritik an Äußerung von AfD-Spitzenkandidat
Nikolaus Kramer ist AfD-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Äußerungen aus einem Interview sorgen jetzt für Wirbel. Frauen seien „weniger für die Politik geeignet“, weil sie emotionaler seien, behauptete Kramer unter anderem.
„Sicherheit der Ukraine muss Priorität sein“ – Laschet warnt Russland
Die Sicherheit der Ukraine müsse eine Priorität der deutschen Außenpolitik sein, betont Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet. Er droht Russland mit Sanktionen, sollte die Regierung Nord Stream 2 gegen das Nachbarland verwenden.
Getestet, geimpft, genesen - Welche Regel gilt gerade?
Die Bundesregierung sorgt sich darum, dass im Zuge der Reisewelle vermehrt Corona-Infektionen nach Deutschland getragen werden könnten. Deshalb gilt ab August eine allgemeine Testpflicht für Einreisende, mit Ausnahmen.
Habeck fordert Stopp von Abschiebungen nach Afghanistan
Nach dem Abzug westlicher Truppen sind die Taliban in Afghanistan auf dem Vormarsch. Grünen-Chef Robert Habeck fordert daher, keine Afghanen aus Deutschland mehr abzuschieben. Unterdessen wächst die Sorge vor einer neuen Flüchtlingswelle.
„Es kann dich auch physisch erwischen“
Kurz vor der Parlamentswahl schwächelt Putin Partei „Einiges Russland“. Störende Journalisten kann der Kreml da offenbar nicht geberauchen. Der Druck auf kritische Journalisten wächst. Vor allem russische Internetmedien werden zur Zielscheibe.
Landkreis Ahrweiler soll Hochwasserwarnungen missachtet haben
Gegen den Landrat des von Hochwasser betroffenen Kreises Ahrweiler werden schwere Vorwürfe erhoben. Einem Medienbericht zufolge hätten Jürgen Pföhler und die Kreisverwaltung zu spät auf Warnungen des Landesumweltamtes reagiert.
„Iran ist Problem der ganzen Welt“ – Israel beschuldigt Teheran nach Anschlag auf Schiff
Nach einem tödlichen Anschlag auf einen Öltanker beschuldigt Israel den Iran. Die Regierung in Teheran sei ein „Exporteur von Terror“. Es ist nicht der erste Angriff auf ein Schiff mit Verbindungen zu Israelis.
Der perfekte Sturm
Massenunruhen, politische Instabilität, Gewalt: Auf der ganzen Welt kommt es derzeit zu Ausschreitungen. Die Pandemie wirkt wie ein Brandbeschleuniger auf schwelende Konflikte. Schwellenländer sind besonders betroffen. Doch auch ein großes europäisches Land ist gefährdet.
Flutkatastrophe – Bürger sehen in Laschet keinen guten Krisenmanager
Als Ministerpräsident stand Armin Laschet nach den Überschwemmungen in der Verantwortung. Einer Umfrage zufolge glauben 46 Prozent der Deutschen, sein Verhalten werde ihm eher schaden als nutzen. Bei den anderen Kanzlerkandidaten ist das anders.
Sachsen empfiehlt Impfung für alle Kinder ab 12 Jahren
Die Sächsische Impfkommission empfiehlt Corona-Impfungen für alle Kinder ab 12 Jahren. Damit weicht sie von der bundesweiten Linie ab. Doch auch hier werden die Rufe nach einer Entscheidung immer lauter.
„Der Wahlkampf der Union ist ein Schlafmittel“
Während sich Olaf Scholz in den Sommerinterviews gut schlägt und die Grünen sich zumindest berappeln, hinkt Armin Laschet Markus Söder in wichtigen Entscheidungen hinterher. WELT-Chefreporterin Anna Schneider kommentiert den „faden“ Wahlkampf der Union.
Die neuen Player in Afghanistan
Kaum hat der Westen mit seinen Truppen Afghanistan verlassen, rücken die Taliban vor – und es stehen zwei Großmächte bereit, um mit den potenziellen neuen Herrschern gute Beziehungen aufzubauen. Und auch ein Nato-Land will sich stärker engagieren.
„Baerbock – wer ist das noch mal? Tritt die für die CDU an?“
Im Potsdamer Wahlkreis 61 leben Menschen unterschiedlichster Milieus. Mit Scholz und Baerbock kämpfen hier unter anderen zwei Kanzlerkandidaten um das Direktmandat. Bei den Bürgern polarisiert besonders die Grünen-Politikerin. Ein Besuch.
An Großbritanniens Migrationsproblem ändert auch der Brexit nichts
Eines der Hauptargumente für den Brexit war die ungeregelte Migration nach Europa. Nun kommen mehr Menschen an der britischen Küste an, als in den Jahren zuvor – und London zahlt den Franzosen immer mehr Geld, um den Ärmelkanal zu überwachen. Doch an einem Abkommen ist Paris nicht interessiert.
„Eine höhere CO2-Bepreisung habe ich immer für richtig gehalten“
Im Kampf gegen den Klimawandel müsse ein Anstieg des CO2-Preises „schneller vorangehen“, fordert Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Die notwendigen Schritte würden allen etwas abverlangen, sagt er – und fordert diesbezüglich Ehrlichkeit im Wahlkampf.
Dreiviertel der Infizierten in US-Landkreis sind vollständig geimpft
Einer US-Studie zufolge sind im Landkreis der Stadt Provincetown dreiviertel der Neuinfizierten bereits vollständig geimpft. Die Wissenschaftler fordern daher eine Rückkehr zur Maske. WELT-Korrespondent Steffen Schwarzkopf berichtet.
Der Mythos von den gefährlichen Urlaubsrückkehrern
Ab Sonntag gilt eine Testpflicht für Reiserückkehrer. Die Bundesregierung gibt sich entschlossen – und kämpft erneut gegen ein Scheinproblem. Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Die Politik vergeudet Zeit und Energie, die für wichtige Corona-Aufgaben fehlen.
„Sagt einfach, die Wahl war korrupt und überlasst mir den Rest“
Noch Ende vergangenen Jahres hat Ex-Präsident Donald Trump offenbar Druck auf das Justizministerium ausgeübt, die Wahl für „korrupt“ zu erklären. Das legen neue Dokumente offen. Der US-Kongress soll außerdem nun doch Zugang zu Trumps Steuerunterlagen erhalten.
Plagiatsjäger Heidingsfelder – „Was ich ihm vorgelegt habe, lässt weitere Fragen offen“
Der Plagiatsprüfer Martin Heidingsfelder sieht eine auffallende sprachliche Ähnlichkeit zwischen einem Buch von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet und einem anderen Text. Im Interview mit WELT sagt er: „Laschet hat mir zugesichert, dass er selbst überprüft, ob es weitere Fehler gibt.“
„Aiwanger muss aufpassen, dass er nicht selbst zum Querdenker wird“
Streit in Bayern: Die CSU kritisiert Wirtschaftsminister Aiwanger (Freie Wähler) für seine Aussagen zu Corona-Impfungen scharf. Generalsekretär Blume wirft ihm eine Nähe zu Querdenkern vor. Aiwanger verteidigt sich.
„Die Aggressivität gegen Politiker wird immer größer“
„Durch Populisten, durch Querdenker und durch die AfD ist ein politisch aufgeheiztes Klima entstanden“, sagt Georg Maier, Innenminister von Thüringen. Der Horror für Personenschützer ist das Bad der Politiker in der Menge – aber auch die Bedrohung durch Drohnen ist längst real.
Diese Regeln gelten jetzt für Reiserückkehrer
Für Länder, die als Hochrisikogebiet eingestuft wurden, etwa Spanien oder die Niederlande, gilt die Testpflicht für Einreisende ab zwölf Jahren. Außerdem gilt grundsätzlich eine Quarantäne von zehn Tagen. Wer einreist, ohne einen Nachweis vorzulegen, muss mit harten Strafen rechnen.
Testpflicht kommt am Sonntag – die Kritik ist schon da
Jetzt soll alles ganz schnell gehen: Schon ab dem 1. August sollen ungeimpfte Einreisende einen Testnachweis erbringen. Die Bundesregierung überrumpelt mit der neuen Testpflicht Polizei, Bahn und Wirtschaft. Die reagieren mit heftiger Kritik.
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen langjährigen Islam-Berater der Landesregierung
Er unterstützte das Schulministerium NRW in Fragen des Islams und der Türkei. Doch offenbar hatte der Forscher Teile seines Lebenslaufes erfunden. Die Aufarbeitung durch Landesregierung und Justiz dauert an.
Kostenpflichtige Schnelltests? Günther bringt ein konkretes Datum ins Spiel
Der Druck auf Ungeimpfte steigt: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther (CDU) fordert die Bundesregierung auf, Corona-Tests schnellstmöglich kostenpflichtig zu machen. Schon in der kommenden Woche müsse dieser Beschluss gefasst werden. Einen neuen Lockdown lehnt er ab.
Landesliste der AfD Bremen nicht zur Bundestagswahl zugelassen
Die Alternative für Deutschland tritt wohl nicht in ganz Deutschland zur Bundestagswahl an. Der Landeswahlausschuss Bremen lehnte die Landesliste der AfD ab, weil eine eidesstattliche Erklärung fehlt. Die AfD will Einspruch dagegen erheben.
Der Botschafter, der Deutschlands Image auf der Insel prägte
Während der Wiedervereinigung war Hermann von Richthofen Botschafter in London. Sein Tod vor wenigen Tagen ruft Erinnerungen wach an eine Zeit, in der die Vorurteile auf der Insel gegenüber Deutschland stark waren – und an einen charmanten Diplomaten, der unverdrossen dagegen hielt.
  • No labels